Unsere Darmflora ist ein wahres Wunderwerk und hat einen enormen Einfluss auf unsere Gesundheit. Doch leider haben viele Menschen eine gestörte Darmflora, was zu allerlei gesundheitlichen Problemen führen kann. Vitalpilze für den Darm können hier Abhilfe schaffen und die Darmflora und Darmbarriere wieder in Balance bringen. In diesem Beitrag erfährst du alles über Vitalpilze und wie sie gegen Darmbeschwerden wirken.

Warum ich auf Vitalpilze gekommen bin

Ich bin auf die Vitalpilze gekommen, weil viele, die zu mir kommen, Probleme mit dem Darm haben. Häufig hängt dies mit hormonellen Störungen, Müdigkeit, Erschöpfung oder auch Abnehmbremsen zusammen.

Viele haben Verstopfung, Reizdarm und einige andere Herausforderungen. Ich habe mich dann informiert, weitergebildet und herausgefunden, dass die Vitalpilze für den Darm und vieles weitere wahre Wunder wirken. Sie wirken gegen Verstopfung, Reizdarm und Co. und sie ergänzen eine ganzheitliche Gesundheit sehr gut.

Die meisten nehmen die Vitalpilze über einen Zeitraum von mehreren Wochen ein und sie helfen schnell und effektiv. Darmprobleme werden meist viel besser und auch das allgemeine Wohlbefinden und häufig auch andere Symptome verbessern sich. Ich kann die Vitalpilze nur empfehlen und ich bin sicher, dass sie neben vielen meiner Coachees auch anderen Menschen helfen können.

Verstopfung und Reizdarm - die häufigsten Darmbeschwerden

Verstopfung und Reizdarm sind die häufigsten Darmbeschwerden. Doch was steckt eigentlich dahinter und wie können Vitalpilze für den Darm helfen?

Verstopfung ist ein weit verbreitetes Problem: 

Schätzungen zufolge leiden in Deutschland rund 20 Prozent der Bevölkerung unter Verstopfung. Die Ursachen sind vielfältig und können beispielsweise in einer unausgewogenen Ernährung, Bewegungsmangel oder Stress liegen. Oft in Kombination miteinander.

Auch Medikamente wie Schmerzmittel oder Antidepressiva können zu Verstopfung führen. Reizdarm ist eine weitere häufige Darmbeschwerde. Die genauen Ursachen sind noch nicht vollständig geklärt, doch Stress und eine unausgewogene Ernährung und auch manche Medikamente spielen ebenfalls eine Rolle.

Pilze können bei beiden Beschwerden helfen, indem sie die Darmflora auf natürliche Weise regulieren.

Laut einer Studie aus dem Jahr 2015 kann ein Extrakt aus dem Pilz Ganoderma lucidum (auch Reishi genannt) die Symptome von Reizdarm deutlich verbessern. Die Studie wurde an 40 Patienten mit Reizdarm durchgeführt und die Ergebnisse zeigten, dass die Patienten, die den Extrakt eingenommen haben, deutlich weniger Symptome hatten als die Patienten in der Kontrollgruppe.

Auch bei Verstopfung können Vitalpilze helfen.

Eine Studie aus dem Jahr 2012 hat gezeigt, dass ein Extrakt aus dem Pilz Cordyceps sinensis (auch Raupenpilz genannt) die Symptome von Verstopfung verbessern kann. In der Studie nahmen 72 Patienten mit Verstopfung entweder den Extrakt oder ein Placebo für vier Wochen ein. Die Ergebnisse zeigten, dass die Patienten, die den Extrakt genommen haben, deutlich weniger Beschwerden hatten als die Patienten in der Kontrollgruppe.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Vitalpilze bei beiden Beschwerden helfen können. Sie regulieren die Darmflora auf natürliche Weise und können so die Symptome von Verstopfung und Reizdarm lindern.

Die Wirkung von Vitalpilzen bei Verstopfung und Reizdarm

Die Wirkung von Vitalpilzen bei Verstopfung und Reizdarm ist unbestritten. Doch wie genau wirken sie?

Vitalpilze enthalten eine Vielzahl an nützlichen Inhaltsstoffen, die den Darmtrakt unterstützen können. So sind sie zum Beispiel reich an Ballaststoffen (den sogenannten Beta-Glukanen), Vitaminen und Mineralien. Außerdem enthalten sie Enzyme, die die Verdauung unterstützen. All diese Inhaltsstoffe sorgen dafür, dass Vitalpilze bei Verstopfung und Reizdarm sehr wirksam sind. Sie können den Darmtrakt regulieren und so die Beschwerden lindern.

Vitalpilze eignen sich sowohl für die Behandlung akuter Verstopfung als auch für die Vorbeugung von chronischen Darmerkrankungen. Wenn du an Verstopfung oder Reizdarm leidest, solltest du unbedingt einmal die Wirkung von Vitalpilzen ausprobieren!

Welche Pilze sind besonders wirksam?

Vitalpilze wie Reishi, Cordyceps oder Maitake sind seit Jahrhunderten für ihre gesundheitsfördernden Eigenschaften bekannt. Sie werden traditionell in der chinesischen und japanischen Medizin eingesetzt und gelten als natürliches Mittel gegen eine Vielzahl von Beschwerden.

In den letzten Jahren haben sich Vitalpilze auch in der westlichen Welt immer mehr als wirksame Naturheilmittel etabliert. Dies ist vor allem dem Umstand geschuldet, dass immer mehr Menschen unter Verdauungsproblemen wie Verstopfung, Reizdarm oder Durchfall leiden. Vitalpilze wirken gegen Verdauungsprobleme auf zwei verschiedene Arten. Zum einen regulieren sie die Darmflora und unterstützen so die Verdauung. Zum anderen besitzen sie entzündungshemmende Eigenschaften, die bei Reizdarm- oder Durchfallerkrankungen sehr hilfreich sein können. Darüber hinaus können Pilze wie der Hericium (Igelstachelbart oder auch Löwenmähne) auch das Mikrobiom im Darm positiv beeinflussen.

Doch welche Pilze sind besonders wirksam gegen Verdauungsprobleme? Im Folgenden stelle ich dir die drei wichtigsten Vitalpilze vor, die bei Verdauungsbeschwerden helfen können.

Der Hericium Pilz, auch Igelstachelbart oder Löwenmähne genannt, ist ein Vitalpilz, der seit Jahrhunderten in der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) verwendet wird. Er gilt als eines der wirksamsten Mittel gegen Darmbeschwerden wie Verstopfung, Reizdarm und Durchfall. Der Hericium Pilz enthält eine Vielzahl an wertvollen Nährstoffen und sekundären Pflanzenstoffen, die die Verdauung anregen und den Darm reinigen können. So enthält er beispielsweise Enzyme, die bei der Verdauung helfen, und ätherische Öle, die die Darmmuskeln entspannen können.

Eine Studie aus dem Jahr 2013 hat gezeigt, dass Hericium-Pilze die Symptome von Reizdarm-Syndrom (RDS) deutlich verbessern können. In dieser Studie stellten 70 Prozent der Teilnehmer, die den Pilz eingenommen hatten, an einer Verbesserung ihrer Symptome wie Bauchschmerzen, Blähungen und Verstopfung fest.

Auch andere Studien haben gezeigt, dass Hericium-Pilze bei Darmerkrankungen wie Morbus Crohn und Colitis ulcerosa hilfreich sein können. So konnte in einer Studie mit Crohn-Patienten nach dreimonatiger Einnahme von Hericium-Pilzen eine deutliche Besserung der Symptome festgestellt werden. Auch bei Colitis ulcerosa-Patienten führte die Einnahme von Hericium-Pilzen zu einer deutlichen Linderung der Symptome.


Wenn du unter Darmbeschwerden leidest, kann es sich lohnen, Hericium-Pilze auszuprobieren. Ein sehr hochwertiges Produkt findest du hier. Alternativ findest du hier ein gutes Produkt mit einem super Preis-Leistungsverhältnis.

Anwendung und Dosierung der Pilze

Die meisten Pilze werden in Form von Pulver oder Extrakt angeboten, wobei die Dosierung je nach Hersteller variieren kann. Generell gilt: Je höher die Konzentration des Pilzes, desto wirksamer ist er. Die Einnahme von Vitalpilzen erfolgt am besten in Kombination mit Flüssigkeit und Vitamin C, da sie so besser vom Körper aufgenommen werden können.

Die optimale Dosierung richtet sich dabei nach dem jeweiligen Pilz und der Schwere des Darmleidens. Bei leichten Beschwerden genügt meist schon eine kleinere Menge, bei stärkeren Symptomen sollte die Dosis entsprechend erhöht werden. Manche Vitalpilze können auch als Speisepilze in die tägliche Ernährung eingebaut werden. In der Form wirken sie allerdings eher präventiv über einen langen Zeitraum.

Ich empfehle, diese mit einer ganzheitlichen und für dich passenden Ernährung in deinen Alltag einzubauen. Viele profitieren darüber hinaus auch davon, den Darm regelmäßig z.B. über eine Darmsanierung zu unterstützen. Auch verschiedene Mikronährstoffe können eine wichtige Basis sein. 

Wie Darmbakterien deine Gesundheit beeinflussen kannst du hier nachlesen.


Vitalpilze sind eine wertvolle Unterstützung bei Darmbeschwerden

Vitalpilze sind wirklich eine wertvolle Unterstützung bei Darmbeschwerden.

Sie helfen nicht nur, die Symptome zu lindern, sondern können auch dabei helfen, die Ursachen der Beschwerden zu bekämpfen. Vitalpilze sind daher eine gute Wahl für Menschen, die unter Darmbeschwerden leiden und nach einer natürlichen Lösung suchen.


über den Author

Thorsten

ganzheitlicher Gesundheitscoach, Darmtherapeut, Hormoncoach

Weitere Beiträge?

Schau dir diese direkt an: