Probiotika – was ist das eigentlich?

Wir alle kennen das Gefühl, wenn der Magen rumort und der Darm rebelliert. Das Wort Probiotika ist in den letzten Jahren immer wieder gefallen, aber was sind Probiotika eigentlich? In diesem Blog möchte ich dir die Funktion und Wirkung von Probiotika näher bringen und erklären, wie sie unsere Gesundheit tragen können.

Einleitung: Was sind Probiotika?

Probiotika sind Mikroorganismen, die für den Menschen gesund sind. Sie werden auch als „gute Bakterien“ bezeichnet. Übersetzt bedeutet das Wort Probiotika „Für das Leben“.

Probiotika können in verschiedenen Lebensmitteln gefunden werden, zum Beispiel in Joghurt, fermentierten Lebensmitteln wie Sauerkraut, Kimchi, Kombucha oder Kefir. Sie können auch in speziellen Produkten erworben werden, zum Beispiel in Kapseln oder Pulverform.

Probiotika helfen dem Körper bei der Verdauung und regulieren die Immunzellen. Zudem unterstützen sie das Wachstum der Darmflora und stärken so das Immunsystem.

Wie Probiotika unserer Gesundheit zutragen können 

Probiotika sind gut für unsere Gesundheit, weil sie:

  • die Verdauung regulieren 
  • das Immunsystem stärken 
  • die Darmflora aufbauen und gesund halten 
  • den Körper vor störenden Bakterien und Pilzen schützen

Die Geschichte der Probiotika

Probiotika sind mikrobielles Leben, das uns nützlich ist. Die meisten Menschen denken, dass Probiotika nur in Joghurt und anderen Fermentationsprodukten vorkommen, allerdings ist nicht der Fall. Probiotika können auch in Form von Kapseln, Tabletten oder Pulvern eingenommen werden. 

Probiotika sind nicht neu! Tatsächlich gibt es Hinweise darauf, dass die Menschen Probiotika schon seit Jahrhunderten verwenden. Sauerkraut ist ein gutes Beispiel für ein probiotisches Lebensmittel, da es viele verschiedene Bakterienstämme enthält, die unserem Körper guttun. Auch der fermentierte Tee Kombucha, der im asiatischen Raum seit hunderten Jahren bekannt ist, enthält sehr viele verschiedene probiotische Kulturen. 

Im Laufe der Jahre haben Wissenschaftler immer mehr über die gesundheitlichen Vorteile von Probiotika erfahren. Zum Beispiel wissen wir jetzt, dass Probiotika helfen können, Verdauungsprobleme zu lindern, das Immunsystem zu stärken und sogar Depressionen zu behandeln. 

Die Wirkung der Probiotika

Die Probiotika sind eine Reihe von Bakterienstämmen, die in der Lage sind, bestimmte Darmprozesse zu beeinflussen. Dazu gehören auch die Aufnahme bestimmter Nährstoffe und die Regulierung des Immunsystems. Probiotika können helfen, die Darmflora ins Gleichgewicht zu bringen, wenn diese gestört ist. Dadurch kann eine Vielzahl von Beschwerden gelindert oder abgewendet werden.

Zu den häufigsten Anwendungsfällen zählen Darmentzündungen oder Allergien. Auch bei Verdauungsstörungen oder dem Diabetes mellitus können Probiotika helfen.

Doch nicht jedes Probiotikum ist für alle gleichermaßen geeignet. Die Wirkung der Bakterienstämme ist von Person zu Person unterschiedlich. So können bei einer Person bestimmte Probiotika gut vertragen werden, während sie bei einer anderen Magenschmerzen oder Durchfall verursachen. 

Letztendlich ist entscheidend, wie deine individuelle Darmflora, also die Zusammensetzung der Bakterienstämme aussieht. Dies lässt sich z.B. mit einem Darmfloratest per Stuhlprobe von zu Hause aus durchführen.

Außerdem ist die Wirkung der Probiotika von der Dosis abhängig. Je mehr Bakterien aufgenommen werden, desto stärker ist in der Regel die Wirkung. 

Mybioma Mikrobiomtest

Mybioma Mikrobiomtest

Welche Probiotika gibt es?

Probiotika sind ganz unterschiedlich und können aus vielen verschiedenen Bakterienstämmen zusammengesetzt sein. Die häufigsten Probiotika-Arten sind Lactobazillen und Bifidobakterien. Diese sind durch diverse Marketingmaßnahmen auch vielen Menschen bekannt.

Es gibt jedoch auch viele andere Probiotika-Arten, wie zum Beispiel Saccharomyces boulardii, ein Hefe-Pilz. Neben Bakterien, die wir durch die Nahrung aufnehmen, können Probiotika in verschiedenen Darreichungsformen vorkommen. Beispielsweise als Tabletten, Kapseln, Pulver oder in Flüssigkeit.

Sie können auch in natürlichen Quellen wie Joghurt, Kefir, Sauerkraut und Kimchi gefunden werden.  Einige Probiotika sind für bestimmte Zwecke entwickelt worden, zum Beispiel für die Behandlung von Darmerkrankungen oder zur Vorbeugung von Allergien. Andere Probiotika haben allgemeine gesundheitliche Vorteile.

Probiotika sollten immer mit Vorsicht angewendet werden, da einige Menschen allergisch darauf reagieren können.

Außerdem sind Probiotika häufig auch verrufen, da es teilweise gegensätzliche Studien zur Wirkung gibt. Während manche Mediziner strikt davon abraten, gibt es wiederum andere die diese regelmäßig einsetzen.

Auch die Dauer der Supplementierung über Kapseln oder Pulver spielt eine wesentliche Rolle. Viele empfehlen eine Anwendung über mindestens 6 Monate, um eine Wirkung zu erzielen.

Ich empfehle verschiedene Probiotika je nach Symptomen oder auch Analyse-Ergebnis einer Stuhlprobe über mehrere Wochen bis Monate. Dabei ist dein eigener Körper der Indikator, ob du diese Probtioka brauchst oder nicht: geht es dir damit zumindest nicht schlechter, ist das ein gutes Zeichen, das richtige Produkt zu nutzen.

Wo bekomme ich Probiotika her?

Probiotika sind Mikroorganismen, die gesundheitliche Vorteile haben können. Diese Mikroorganismen leben in unserem Darm und stärken ihn. Sie können also unsere Verdauung fördern und unseren Allgemeinzustand verbessern.

ich empfehle, so viel wie möglich über die normale Ernährung aufzunehmen. Baue also möglichst regelmäßig Joghurt, (Wasser)Kefir, Sauerkraut, Kimchi, Kombucha und andere fermentierte Lebensmittel in deine Ernährung ein.

Alternativ gibt es verschiedene Produkte, mit denen ich und viele meiner Coachees gute Erfahrungen gemacht habe. Beachte, dass nicht jedes Produkt für jeden Menschen geeignet ist. Häufig enthalten verschiedene Produkte wieder eine ganz andere Zusammensetzung der enthaltenen Bakterien!

Die Wirkung der Probiotika hängt von den einzelnen Produkten ab und unterscheidet sich daher auch von Person zu Person.

Ein sehr gut verträgliches Produkt, was z.B. auch bei Histaminbeschwerden helfen kann, findest du bei Natugena hier. Dort sparst du mit folgendem Code 10€ auf deine erste Bestellung: 0624

Ein weiteres sehr gutes Produkt meines Partners Lebenskraftpur findest du hier

Milchkefir bei Fairment

Milchkefir bei Fairment

Fazit

Probiotika sind Lebensmittel oder Nahrungsergänzungsmittel, die Bakterien enthalten. Die Bakterien werden als probiotisch bezeichnet, weil sie dem Verdauungstrakt guttun und ihm helfen, gesund zu bleiben. Eine gesunde Darmflora ist wichtig für die Gesundheit insgesamt. Die Darmflora reguliert unter anderem den Blutzucker- und Cholesterinspiegel und stellt einige Vitamine her, die der Körper braucht. Mit probiotischen Lebensmitteln oder Nahrungsergänzungsmitteln kannst du deine Darmflora positiv beeinflussen und so seine Gesundheit fördern.

Ich hoffe, dass du diesen Artikel über Probiotika informativ fandest und vielleicht sogar ein wenig aufgeschlossener gegenüber diesen Mikroorganismen bist. Probiotika können sehr nützlich sein und helfen vielen bei der Verbesserung Ihrer allgemeinen Gesundheit oder auch bei speziellen Symptomen. Teste also vor allem bei Darm- und Hormonbeschwerden die Wirkung von Probiotika für dich und deinen Körper.


über den Author

Thorsten

ganzheitlicher Gesundheitscoach, Darmtherapeut, Hormoncoach

Weitere Beiträge?

Schau dir diese direkt an: