DER NUTZEN EINES ERNÄHRUNGSPLANS

Ein Ernährungsplan aus dem Internet und ein beliebiges Medikament der Pharmaindustrie haben eines gemeinsam: sie sind standardisierte Produkte, die jegliche Individualität vermissen lassen. Das bedeutet im Klartext, dass sie so konzipiert wurden eine möglichst große Zahl von Menschen ansprechen.

Nehmen wir an zehn Menschen nehmen ein bestimmtes Medikament. Hilft es allen gleichermaßen? Vermutlich nicht. Bestenfalls hilft es den meisten. Anderen schadet es aber oder wirkt erst gar nicht offensichtlich. Manche nehmen es wegen der unerwünschten Nebenwirkungen gar nicht erst. Ebenso ist es mit standardisierten Ernährungsplänen – aber hier merken die Menschen nicht unbedingt, dass sie mit einem individuellen Plan dauerhaft viel mehr Gewicht abbauen könnten. Die interessante Frage bei allen standardisierten Konzepten im Ernährungsbereich ist: Was ist mit den Menschen, bei denen andere Bedürfnisse vorgelegen haben?

„Das sind Randfiguren.“, könnte jemand sagen. „Das Gros der Menschen ist damit gut bedient“. Ob das so stimmt, ist jedoch eine andere Sache. Es handelt sich um eine Annahme, die nur so genau sein kann, wie eine beliebige Statistik. Es erhebt sich nämlich auch die Frage, ob eine Ernährung, die einem Ernährungsplan folgt, tatsächlich optimal sein kann, wenn sie auf die verallgemeinerten Bedürfnisse vieler Menschen zugeschnitten ist.

Keine zwei Menschen sind sich gleich – individueller Ernährungsplan

Der berühmte Medizin-Professor Sauerbruch sagte einmal, unter den zwei Milliarden Menschen auf der Erde gäbe es keine Uniformität. Jeder unterscheide sich von einem anderen, keiner stehe im Lehrbuch, jeder sei ein Sonderfall. Diese Erkenntnis ist der modernen Medizin ebenso abhanden gekommen wie der Ernährungsmedizin, sofern diese in der Medizin von heute überhaupt noch eine Rolle spielt. Dabei ist die Ernährung die Basis aller Gesundheit und immens wichtig. Ernährungsfehler sind die Ursache vieler Erkrankungen, weil Ernährungsqualität trotz aller Informationsquellen nicht wichtig genug genommen wird. Ein individueller Ernährungsplan kann da eine gute Lösung sein.

Jeder müsste sich nur einmal moderne Supermärkte ansehen: Die Gemüseabteilungen haben oft nur noch Alibigröße. Die Abteilungen mit industriell gefertigten Nahrungsmitteln haben sie längst um ein Vielfaches übertrumpft. Demnach ernähren wir uns gerne bequem. Tiefkühlkost, Dosengemüse, Fertiggerichte und „Convenience Food“ haben in vielen Familien über das Kochen aus frischen Zutaten gesiegt. Viele Jugendliche gehen nach der Schule erst einmal in den Döner-Imbiss oder zum Burgerladen, bevor sie sich zu Muttern an den Tisch setzen und vorgeben keinen Hunger zu haben. Andere haben ihre Mütter dazu gebracht, stets Pommes, Pizza und Burger-Patties im Tiefkühler vorrätig zu haben. Getrunken wird literweise Cola – oder noch schlimmer, stark koffeinhaltige Szenegetränke wie „Red Bull“ und Konsorten. Der Preis, der dafür gezahlt wird, fällt früher oder später an: chronischer Mineralmangel, Hyperaktivität, Depressionen, Übergewicht und Schlimmeres.

Jeder Stoffwechsel ist einzigartig – welcher Ernährungsplan ist der Richtige?

Ein Ernährungsplan ist eine gute Sache, wenn du abnehmen musst oder möchtest. Ernährungspläne können sich mit Low Carb-Rezepten, „Metabolic Balance“ oder basischen Lebensmitteln befassen. Sie können verschiedene Zielsetzungen haben. Jeder findet im Internet Ernährungspläne, die einen Muskelaufbau begünstigen, in einem Online-Fitnessstudio angeboten werden oder Teil einer speziellen Diät sind. Die meisten der Online Ernährungspläne haben nur einen Fehler: Sie sind standardisiert und nicht nach individuellen Kriterien erstellt worden. Individuelle Kriterien kann man von kostenlosen Ernährungsplänen zum Download auch kaum erwarten. Das „über einen Kamm Scheren“ von Ernährungsratschlägen kann aber den Abnahmeerfolg torpedieren – denn wie Professor Sauerbruch einst sehr richtig erkannte, sind keine zwei Menschen gleich. Daher sind individuelle Ernährungspläne die Lösung!

Jeder Mensch unterscheidet sich beispielsweise in der Zusammensetzung der Darmflora, in der allgemeinen Gesundheit oder im Funktionieren des Stoffwechsels. Sie haben unterschiedliche Blutgruppen. Manche Menschen leiden an Unverträglichkeiten, latenten Leberstörungen oder Allergien. Viele sind mit Mikronährstoffen unterversorgt. Diese werden in einem Standard-Ernährungsplan nicht berücksichtigt. Insofern ist der Nutzen von Ernährungsplänen aus dem Netz eher fragwürdig – und das gilt selbst dann, wenn man diese in gewissem Rahmen personalisieren und individualisieren kann. Denn sofern in diesen Plänen keine relevanten individuellen Aspekte berücksichtigt werden, sind diese vielleicht für dich passend - vielleicht auch nicht . Nach einer Stoffwechselanalyse kann ich dir einen individuellen Ernährungsplan erstellen, der genau deinen Bedürfnissen und vor allem den Bedürfnissen deines Köpers nachgeht. Dabei finden auch deine persönlichen Daten wie Blutgruppe, Physiologie, Medikamenteneinnahme und vieles mehr eine Berücksichtigung.

Was bedeutet „Healthy Balance“ für die Gesundheit?

Unter dieser Bezeichnung erfand ein Team um den Ernährungsberater und Heilpraktiker Markus Grimm ein Ernährungskonzept, das auf seinen jahrelangen Erfahrungen aus der Regulierungs- und Stoffwechselmedizin basierte. Kein Lebensmittel ist diesem Konzept zufolge per se gesund. Es ist für den einen verträglich und für einen anderen eben nicht. Über das JA oder NEIN entscheidet der individuelle Stoffwechsel, nicht etwa der Appetit. Unserem Appetit folgen wir aber leider allzu oft, ohne auf die Bekömmlichkeit bestimmter Lebensmittel zu achten.

Oftmals geschieht es, dass eines unserer Lieblings-Lebensmittel sich als Allergen herausstellt. Dieses haben wir öfter und lieber als andere Lebensmittel gegessen – aber die Unverträglichkeit wurde „gedeckelt“. Der Esser bemerkt schlichtweg nicht, dass es sich um ein unverträgliches Lebensmittel handelt, weil der Organismus sich notgedungen daran gewöhnen musste. Er puffert unverträgliche Lebensmittel im Darmtrakt ab, was einen Gewichtszuwachs bis zu zwei Kilo und Darmprobleme nach sich zieht. Erst nach einem Entzug über mehrere Tage, verträgt er das Lebensmittel plötzlich nicht mehr.

Die Ernährung eines jeden kann durch Analysen seines Stoffwechsels optimiert und auf die Bedürfnisse des Organismus ausgerichtet werden. Mit individuell angepassten Low Carb Konzepten und Healthy Balance gelingt es viel leichter, Gewicht abzunehmen als mit einer konventionellen Diätmaßnahme. Diese führt nur zu Heißhunger und Jojo-Effekten. Eine langfristige Ernährungsumstellung, die individuelle Stoffwechsel-Gegebenheiten und eventuelle Unverträglichkeiten berücksichtigt, ist wesentlich effektiver. Vor allem aber bleibt das damit erzielte Körpergewicht auch bestehen.

Wenn ein Ernährungskonzept nachhaltigen Erfolg beim Gewichtsverlust verspricht, sollte es auf individuellen Parametern basieren. Ernährungspläne, die nicht nur zufällig funktionieren sollen, müssen auf das Individuum und seine spezifischen Bedingungen abgestimmt werden. Manche möchten Übergewicht abbauen, andere möchten sich leistungsfähiger und fitter fühlen. Wieder andere möchten den Muskelaufbau betreiben und sich gesünder ernähren, weil sie in ihrem Beruf zu wenig Bewegung haben und oft vor lauter Stress nicht abwechslungsreich genug essen können. Für jeden Menschen gibt es ein Konzept, dass seinem individuellen Problem gerecht wird.

Mit beliebigen Low-Carb Rezepten können Übergewichtige zwar abnehmen – aber wenn dieses Konzept auf auswertbaren Analyse-Daten basiert, wird das viel effektiver geschehen. 

Daher kombiniere ich ein schon recht effektives System mit weiteren Komponenten zu einem einzigartigen Konzept, bei dem zusätzlich noch Laborwerte und verschiedene Analysen rund um deinen Darm, deine Hormone,  Stress, Schlaf uvm. eine Rolle spielen.


Lass uns gerne unverbindlich und persönlich sprechen. Buche dir hierzu einfach einen Termin in meinem Kalender.


über den Author

Thorsten

ganzheitlicher Gesundheitscoach, Darmtherapeut, Hormoncoach

Weitere Beiträge?

Schau dir diese direkt an: