Wasser

Wasser – welches am besten trinken?

Wasser – welches kann ich dir empfehlen?

Das Wasser sehr wichtig für uns ist, sollte sich mittlerweile herum gesprochen haben. 😉

Unser Körper besteht zu einem großen Teil aus Wasser.  Je nach Alter ist der prozentuale Anteil bei bis zu 80%. Je jünger wir sind, umso höher der Anteil. 

Einige Bereiche, in denen Flüssigkeiten in unserem Körper eine Rolle spielen:

  • alle Körpersäfte bestehen aus viel Wasser
  • wir schwitzen permanent, bewusst oder unbewusst. Dieser effektive Kühlmechanismus hat uns Menschen geholfen, die Evolution z überleben. Kein anderes Säugetier hat so viel Fläche, um Flüssigkeit zum Kühlen zu verwenden
  • Faszien: Die Faszienforschung liefert seit Jahren viel spannende Informationen über ein Netzwerk an Gewebe in unserem Körper. Verglichen mit einem elastischen Verbindungsstück benötigen die Faszien eine gewissen Feuchtigkeit, um gleitfähig zu bleiben. Fehlt die Feuchtigkeit, weil der Körper zu wenig Wasser enthält, nimmt diese ab. Vergleichbar ist das mit einem porösen Gummi. Dadurch nimmt die Beweglichkeit an verschiedenen Stellen um Körper ab.
  • Bandscheiben: Genau wie die Faszien bestehen unsere Bandscheiben aus elastischem Gewebe, um als Stoßdämpfer zwischen den einzelnen Wirbelkörpern Kräfte gleichmäßig zu verteilen. Auch diese benötigen für diese Elastizität eine gewisse Wasserversorgung. Fehlt diese, nimmt die Fähigkeit, Erschütterungen und Kräfte abzufangen ab.
  • Ausscheidung von Abfallstoffen: Mithilfe von Wasser wird auf verschiedenen Wegen Abfallstoffe und auch Giftstoffe auf natürlichem Weg entsorgt.

Trinken

Entsprechend dem hohen Verbrauch empfehle auch ich, entsprechend viel zu trinken. Je nach Körpergröße und -gewicht dürfen es mindestens 1,5 – ca. 2,5 Liter pro Tag sein. Bei sportlicher Aktivität sowie im Sommer gerne noch mehr. Im Idealfall trinkst du reines Wasser, ungesüßten Tee, schwarzen Kaffee oder auch der eine oder andere grüne Smoothie. Auch stark wasserhaltiges Obst und Gemüse wie z.B. Wassermelone, Zitrusfrüchte oder Salatgurken können deinem Körper Flüssigkeit zuführen.

Welches Wasser darf es sein?

Egal ob zum trinken, als Basis für Kaffee oder Tee oder auch zum kochen. Welches Wasser kann ich dir warum empfehlen? Auf was ist zu achten?

Generell solltest du darauf achten, dass dein Wasser „aktiv“ ist. Das bedeutet für ich, dass viele Mineralien enthalten sind, keine Rückstände von Antibiotika, Pestiziden o.ä. enthalten sind und es auch im Alltag praktikabel ist.

  • herkömmliches Wasser aus Flaschen. 
    • wenige Produkte auf dem Markt, die ich empfehlen kann. Aufgrund oft sehr geringer Mengen an Mineralien und Spurenelementen sind viele Produkte nicht brauchbar für die tägliche Versorgung. Ein gutes Wasser sollte mindestens etwa 300mg Calcium sowie 100mg Magnesium pro Liter enthalten. Oft sind diese Produkte etwas teurer. Als Empfehlung kann hier das bei uns in der Region bekannte „Ensinger Sport“ oder auch ein Gerolsteinerdienen. Andere sind sicher auch gut, hier gilt es wie so oft: Nährwerte / Etikett lesen, was drin ist!
    • Glasflaschen sind oft sinnvoller als PET Flaschen. Verschiedene Nachteile von PET Flaschen sind HIER mit erwähnt. So kann die Kaltentkeimung Probleme bereiten, da hierbei Rückstände entstehen, die im Verdacht stehen, Krebs erregen zu können. Außerdem ist die Entsorgung in den Massen, die weltweit im Umlauf sind auf Dauer ein Problem für die Umwelt.
    • Reinigung von Glasflaschen ist allerdings auch sehr Ressourcen intensiv!
  • Wasser aus öffentlichen Brunnen
    • Finde ich eine tolle Sache. Gerade im Wald rund um Heidelberg finden sich unzählige kleine Brunnen. Oft markiert mit „kein Trinkwasser“ sprudelt aus diesen Quellen oft ein sehr leckeres und eist auch gesundes Wasser hervor. Nachteil dabei ist der Aufwand, dieses Wasser zu besorgen: geeignete Behälter finden, meist mit dem Auto an den Waldrand fahren, Kanister abfüllen… Im Alltag oft leider selten umsetzbar.
  • Leitungswasser
    • Generell eine gesunde Sache. Trinkwasser hat in Deutschland durch viele Kontrollen und gesetzlichen Vorgaben eine höhere Qualität als manche Softdrinks oder Limonaden!
    • Außerdem praktisch: Es entfällt die Beschaffung, da jeder Haushalt Wasserleitung / Wasserhahn zur Verfügung hat.
    • Nachteil: Je nach Region kann der Gehalt von Kalk sehr hoch sein, was sich leider auch im Geschmack niederschlägt! Außerdem können Rückstände von Antibiotika aus der Landwirtschaft oder auch Arzneien zu finden sein. Auch die Belastung durch Nitrat oder Hormone ist leider vorhanden. Wenn du mehr erfahren möchtest, empfehle ich dir folgenden Beitrag von Quarks & Co.
    • Recht geringe Mengen an Mineralien enthalten.
  • gefiltertes Leitungswasser
    • Hier wird es schon interessanter. Ein eigentlich gutes Produkt wie Leitungswasser durch Filter zu verbessern macht Sinn! Viele einfache Produkte auf dem Markt sind recht günstig und bieten oft eine gewisse Basisfunktion. Weit verbreitet und bekannt ist hier der Britta Filter, den ich allerdings nicht empfehlen kann! Dieser Filter entfernt lediglich den Kalk aus dem Wasser. Durch die Bauart bedingt kann sich der komplette Filter auch schnell mit Keimen zusetzen. Eine regelmäßige Reinigung ist Pflicht!
    • professioneller Filtergeräte! Oft sind diese deutlich teurer in der Anschaffung als einfache Filter. Dafür erfüllen die Kartuschen der  Geräte oft viele Funktionen:
      • Entfernung von Kalk, Nitrat sowie vielen weiteren o.g. Rückständen – sogar Uran kann herausgefiltert werden
      • Mineralsteine geben Ionen ab, um das Wasser zu mineralisieren
      • Amortisierung der Anschaffung durch geringere Langzeitkosten. 
      • Beschaffung sowie Lagerung von Kästen entfällt.
      • In Kombination mit hochwertigen Flaschen ohne BPA oder gleich aus Glas ideal für unterwegs.

Ich nutze sein Jahren ein Heimgerät für meine tägliche Wasserversorgung. Dabei nutze ich das Wasser aus dem Filter für alles mögliche: Teezubereitung, Espressozubereitung, Kochwasser, Tiernapf und natürlich meine tägliche Versorgung mit Wasser zu Hause und unterwegs und beim Sport. Das Gerät hat einen Tank mit mehreren Litern Volumen, Preise für die Kartuschen halten sich sehr in Grenzen. Neben verschiedenen Produkten auf dem Markt habe ich für eine Neuanschaffung einen tollen Hersteller entdeckt, der verhältnismäßig günstige Geräte in verschiedenen Größen anbietet. Nebenbei gibt es dort tolle Glaskaraffen und -flaschen. Lotus Vita* hat sich die Filtermethode nach einem japanischen Wissenschaftler zunutze gemacht und entwickelt.

 

http://www.lotus-vita.de/?v=16452

Gerne kann ich dir weitere Informationen geben, da ich mit Lotus Vita eine Partnerschaft eingegangen bin, da ich von der Qualität überzeugt bin. Ebenso habe ich die Möglichkeit, dir Gutscheincodes zu gebe, wenn du dir ein Gerät anschaffe möchtest. Melde dich dazu einfach bei mir.

 

 

 

 

 

* Hierbei handelt es sich um Partnerlinks
Posted in Ernährung, Info.