Gewicht optimieren

Serie zum Abnehmen, Teil 5: Planung

Planung ist manchmal alles! Gerade wenn du abnehmen möchtest und es dir schwer fällt, solltest du die Schritte zu deinem Ziel ebenso planen wie dein Training oder deine Ernährung. Viel Spaß beim lesen!

Plane deine Schritte

Kennst du dein Ziel und weißt du, was du dafür tun musst? Prima, dann los! Wenn dir wie vielen anderen nicht ganz klar ist, wie du dein Ziel erreichen kannst, ist es eine gute Idee dir mögliche Schritte dorthin zu überlegen. Übertragen aus dem beruflichen Alltag, bei dem dein Ziel vielleicht eine höhere Position auf der Karriereleiter ist, benötigst du dafür vielleicht Weiterbildungen, Kenntnisse, die du dir aneignen musst usw.

Überlege dir für dein Projekt abnehmen, welche Schritte dafür aus deiner aktuellen Sicht notwendig sind. Auch diese Aktionen solltest du konkret definieren:

  • Mehr Bewegung im Alltag: Ab sofort nehme ich nur noch Treppen und verzichte auf den Fahrstuhl.
  • Mehr Sport: Ab sofort werde ich mindestens 2x pro Woche mindestens 45 Minuten intensiv Sport betreiben
  • ……..

Bei der Planung hilft es dir sicher auch, konkrete Trainingseinheiten fix im Kalender zu planen. Gerade am Anfang deines Projektes, wenn das Training noch nicht in Fleisch und Blut übergeht, wehrt sich dein innerer Schweinehund gerne mal dagegen. Daher suche dir die Tage aus, an denen du konkret trainieren kannst und trage es fix im Kalender ein.

Ebenso kann die Planung deiner Ernährung Sinn machen. Plane deine Mahlzeiten für einige Tage im Voraus. Dadurch fällt es dir sicher auch leichter, entsprechend einzukaufen. Rezepte findest du im Internet in großen Menge, oft auch mit Angaben zu Nährwerten. Bist du dir anfangs unsicher, kann dir ein Ernährungscoach helfen.

 

HIER findest du Teil 1 der Serie.

Veröffentlicht in Allgemein, Ernährung, Info und verschlagwortet mit , , .