Schlank im Schlaf

Schlank im Schlaf funktioniert!

Schlank im Schlaf funktioniert!

Schlank im Schlaf ist als Ernährungsform in den letzten Jahren in Mode gekommen und dadurch bekannt geworden. Wie wichtig Schlaf, vor allem erholsamer ausreichender Schlaf ist, hatte ich bereits in einem Artikel zu meinem eBook angesprochen. Viele Aussagen dazu betreffen das Thema Ernährung und die Mahlzeiten vor dem Schlafen gehen.

In einer aktuellen Studie  bzw. Meta-Studie (mehrere Studien wurden auf gemeinsame Aussagen untersucht) wurde untersucht, wie sich Schlafentzug auf die aufgenommene Energiemenge am darauf folgenden Tag auswirkt.

Unterschiedliche Schlafzeiten

Die Zeiten in den verschiedenen Studien haben sich in 2 Gruppen aufgeteilt. Während eine Gruppe keine Schlafrestriktionen hatte und ausschlafen konnte, kamen diese auf 7-12 Stunden Schlaf pro Nacht. Die untersuchte Gruppe kam nur auf eine Schlafzeit von 3,5 – 5,5 Stunden pro Nacht.

Auswirkungen der aufgenommenen Nahrung

Die Gruppe mit dem Schlafentzug hatte den Studien zufolge am darauffolgenden Tag mehr Energie in Form von Fett aufgenommen, etwas weniger Proteine, wobei die Menge an Kohlenhydraten gleich geblieben ist. Insgesamt kam eine Kalorienmenge von fast 400 kcal zusammen, die die Probanden zusätzlich aufgenommen hatten! Das ist schon eine große Menge, wenn man von einem Bedarf von rund 2000 kcal eines männlichen Büromenschen ausgeht. 

Gemeinsam mit den Erfahrungen und anderen Studien, ist es meist ein zusätzliches Problem, da am nächsten Tag Energie fehlt, sich zu bewegen. Aus eigener Erfahrung kenne ich den zustand natürlich auch. Meist fehlt dann auch die Motivation oder Energie für intensives Training. Selbst lockeres Training fällt einem oft schwerer. Dadurch sinkt der Kalorienbedarf weiter immens. Schlank im Schlaf wird dann schnell zu „übergewichtig ohne Schlaf“.

Empfehlungen

Ich empfehle generell, recht früh ins Bett zu gehen. Uns Menschen ist genetisch in die Wiege gelegt, ab ca. 4 Uhr morgens den Aufwach-Prozess zu starten. Gegen 4 Uhr produziert der Körper vermehrt Cortisol, ein Stresshormon, das uns das Aufwachen erleichtert. 4-5 Stunden VOR 4 Uhr morgens zu schlafen ist am erholsamsten. Insgesamt sollten wir auf ca. 7-8 Stunden Schlaf pro Nacht kommen.

Jeder kennt sicher Nächte, die kürzer ausfallen – als Ausnahmen sind diese auch nicht schlimm. Auf Dauer sollte aber jeder versuchen, seine Schlafgewohnheiten anzupassen. Schlank im Schlaf ist nicht nur bezogen auf das Essen VOR dem Schlafen, sondern auch danach!

 

Studie:

Sleep deprivation may cause people to eat more calories (https://www.sciencedaily.com/releases/2016/11/161102130724.htm?utm_source=feedburner&utm_medium=email&utm_campaign=Feed%3A+sciencedaily%2Fhealth_medicine%2Ffitness+%28Fitness+News+–+ScienceDaily%29)

Posted in Abnehmen, Ernährung and tagged , .